Projekte

An dieser Stelle möchten wir kurz DANKE sagen!

Mitte März findet jedes Jahr das Jugendfilmfestival, kurz JuFiFe im Cinecitta in Nürnberg statt. Mit dabei ist auch das TV-Jugendmagazin Polaris, welches regelmäßig Sendungen auf FrankenFernsehen ausstrahlt.
In der Februarausgabe 2019 von Polaris wurde über dieses Jugendfilmfestival berichtet. In dieser Sendung wurden die ersten „Appetit-Macher“ für die Veranstaltung vorgestellt.
Noch bevor unser Film „Das Rad des Schicksals“ im Kino läuft, hatten wir es ins Fernsehen geschafft! Darüber sind wir auch mächtig stolz. Normalerweise läuft das ja andersrum, erst Kino und anschließend Fernsehen. Da hatten wir wohl Glück!
Die gekürzte Fassung der Februarausgabe von Polaris wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Schaut doch mal rein und schnappt ein paar Fakten zu den Hintergründen von „Das Rad des Schicksals“ auf.

Interview zu „Das Rad des Schicksals“ auf Polaris (Februarausgabe)

Das Rad des Schicksals (Kurzfilm)

Die Idee für unseren ersten Film, ist in einer chilligen Bar in Nürnberg entstanden. Als Erstes haben wir natürlich gebrainstormt. Schnell war klar, dass nicht alle Ideen umzusetzen sind – wir haben ja schließlich nur geringe Mittel zur Verfügung. Nach dem wir also die ersten Gedanken sortiert hatten, haben wir ein erstes Exposé als Zusammenfassung für unseren Film geschrieben. Das ist auch ziemlich praktisch, denn mit Hilfe dieses Textes, fällt einem das Anfertigen des anschließenden Drehbuchs deutlich leichter. Einige Treffen und Drinks später war klar, wir brauchen natürlich noch das passende Team für unsere Ideen. Dank Julian waren die Schauspieler zum Glück relativ schnell gefunden. Um den Ton-Mann, Kameramann und den Rest hatte sich Jonas gekümmert. Wir waren uns aber am Anfang noch gar nicht klar, wie umfangreich ein Kurzfilm-Projekt doch werden kann. Der Film ist im Sommer in der schönsten Hitze innerhalb von schweißtreibenden vier Tagen entstanden. Okay gut, mit Nachbearbeitung und Schnitt, hat er doch so einige Zeit und Nerven gefordert. Wir sind auf alle Fälle zufrieden mit unserem ersten gemeinsamen Film und wünschen euch viel Spaß beim Film genießen. Popcorn, Nachos und Cola stehen bereit? Na dann … Film ab!

Das Rad des Schicksals (Kurzfilm)

Outtakes, Das Rad des Schicksals (zensiert)

Tja bei einer Filmproduktion läuft halt nicht immer alles rund. Das ist natürlich auch gut so – sonst hättet ihr auch gleich nicht so viel zu lachen. Manche Leute sagen ja, das Beste an einem Film sind die Outtakes. Genau die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. In diesem Sinne, viel Spaß beim Lachmuskel-Training!

Outtakes, Das Rad des Schicksals (zensiert)

Und hier noch ein paar Blicke hinter die Kulissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.